Imkerei

E I N   H O B B Y   M I T   P F I F F 




Viele reden von Naturschutz und Erhalt von Biodiversität- Imker Leben dies und investieren viel Zeit und auch Geld für die Bienen.
Den Bienen sind ein Schlüsselwesen der Biodiversität

Imker werden

Wie beginnt man mit der Bienenhaltung? Ein Besuch auf einem Bienenstand bei einem Imker war schon bei manchen der Auslöser sich näher mit dem Thema zu befassen. Durch den Besuch der Imkerschulen in Hollenfels und Wiltz, den Kauf einiger guten Bücher und Imkerfachzeitschriften, kann man sich die notwendige Theorie aneignen. Den richtigen Umgang mit Bienen erlernt man allerdings am besten bei einem befreundeten Imker. Bei im Moment stark rückläufigen Imkerzahlen sind die meisten Imker gerne bereit einen Interessenten mit auf den Bienenstand zu nehmen. Ist die Entscheidung einmal getroffen, wird man sich bei dem einen oder anderen Imker zwei oder drei Völker besorgen um diese dann an einen geeigneten Ort zu stellen. Die Materialkosten sind anfangs relativ niedrig. Auch hier wird einem gerne das eine oder andere Teil zur Verfügung gestellt, so zum Beispiel eine Honigschleuder. Folgende persönliche Voraussetzungen sollte man mitbringen: Freude am Umgang mit der Natur Beobachtungsgabe für natürliche Ablaufe Einfühlungsvermögen in die Welt der Pflanzen und Tiere Fähigkeit zu naturgemäßen HandlungsweisenMitgliedschaft in einem Verein Wenn auch nicht zwingend vorgeschrieben, so ist es trotzdem ratsam Mitglied in einem Verein zu werden.

Bienen brauchen die Natur und wir brauchen die Bienen
Hier müssen wir auch die rund 400 Arten von Solitärbienen mit einbeziehen. Bienen und andere Insekten, welche sich von Nektar und Pollen ernähren, leben in Symbiose mit vielen verschiedenen Pflanzen: Einer ist von dem anderen abhängig.
Es ist deshalb nicht verwunderlich, wenn eine rezente Studie einen paralellen Rückgang von Bestäubern und von verschiedenen von Bestäubern abhänigigen Pflanzen, festgestellt wurde.
Der Rückgang der Biodiversität ist eine Realität und wir Imker bekommen dies direkt zu Gesicht.
Durch die Umstellung der Bewirtschaftung von Wiesen von Heu auf Silage werden Wiesen öfters gemäht, was mit sich bringt, dass auf solche Flächen kaum mehr eine Blüte anzutreffen ist.
Wenn es den Bienen schlecht geht, dann ist die Natur nicht mehr in Ordnung.

anforderungen_an_einen_platz_fuer_bienen_01.pdf [43 KB]

flyer-jungimker.pdf [240 KB]

Sterben die Bienen und die Imker aus

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=gWt6UrL3zlI


Imkerei hat eine Berechtigung im 21 Jahrhundert

Druckbare Version

Impressum    Kontakt    Sitemap